Die Stadt Emden befasst sich mit der Entwicklung des westlichen Teils des Stadtteils Conrebbersweg zwischen Autobahn 31 und dem Larrelter Tief. Im Lauf der nächsten Jahrzehnte soll hier ein neuer Stadtteil entwickelt werden, der den aktuellen und kommenden Anforderungen der Demografie sowie des Umwelt- und Klimaschutzes gerecht wird und dabei eine höchstmögliche Lebensqualität für alle Anwohner gewährleistet. Der Großteil der Flächen soll als Allgemeines Wohngebiet entwickelt werden, des Weiteren sind Gewerbeflächen, ein Sondergebiet mit Einzelhandel, urbane Gebiete, eine Marina am Larrelter Tief sowie Grünflächen mit unterschiedlichen Zweckbestimmungen (Verkehrsgrün, öffentliche Grünfläche/Parkanlage, für Natur und Landschaft wertvolle Flächen) geplant. Für die Flächennutzungsplanänderung sowie die daraus entwickelten Bebauungspläne werden von unserem Büro die Umweltberichte erstellt, deren wesentlicher Bestandteil ist die städtebauliche Eingriffsregelung mit der Planung der erforderlichen Kompensationsmaßnahmen.

Leistungen

  • Kartierungen
  • Städtebauliche Eingriffsregelung und Planung von Kompensationsmaßnahmen
  • Umweltberichte
  • Artenschutzbeitrag

Kenndaten

Auftraggeber
Stadt Emden
Planungsumfang
ca. 105 ha
Bearbeitungszeitraum
2014 bis 2020