Die TenneT TSO GmbH errichtet im Großraum Elsfleth eine neue Schaltanlage. In diesem Zusammenhang werden auch die bestehenden Freileitungen geändert. Damit soll gewährleistet werden, dass der durch die erneuerbaren Energien im nordwestdeutschen Raum erzeugte Strom durch ein leistungsfähigeres und stabileres Netz nach Süden transportiert werden kann. Im Rahmen einer naturschutzfachlichen Vorprüfung wurden zwei Standorte für die Schaltanlage vergleichend betrachtet und der der weiteren Planung zugrunde zu legende Standort ermittlet. Neben den UVPG-Schutzgütern wurden raumstrukturelle Belange berücksichtigt sowie aufbauend auf der naturschutzfachlichen Vorprüfung des Standorts der Schaltanlage wurde für die erforderliche Änderung von Freileitungen eine standortbezogene Vorprüfung des Einzelfalls gemäß § 3c UVPG durchgeführt. Außerdem wurden die umweltfachlichen Teile der Genehmigungsunterlagen (Bauantrag für die Schaltanlage, Plananzeigeverfahren für die Änderung der Freileitungen) ausgearbeitet. Für den Neubau der Schaltanlage, die Errichtung von Provisorien und die Änderung der Freileitungen wird eine ökologische Baubegleitung durchgeführt. Der Neubau der Schaltanlage wird zusätzlich durch eine bodenkundliche Baubegleitung flankiert.

Leistungen

  • Naturschutzfachliche Vorprüfung Schaltanlage Elsfleth
  • Änderung von Freileitungen im Bereich der geplanten Schaltanlage Elsfleth - standortbezogene Vorprüfung des Einzelfalls gem. § 3c UVPG
  • Erstellung einer Unterlage zur Antragskonferenz für ein Raumordnungsverfahren
  • Kartierung von Biotoptypen, Brutvögel, Rastvögeln, Fischen, aquatischen Wirbellosen und Amphibien
  • Ausarbeitung Landschaftspflegerischer Begleitplan
  • Ausarbeitung Artenschutzbeitrag
  • Ausarbeitung Allgemein verständliche Zusammenfassung
  • Erstellen einer Visualisierung
  • UVP-Vorprüfung für einen wasserrechtlichen Genehmigungsantrag
  • Ökologische Baubegleitung Schaltanlage und Freileitungen
  • Bodenkundliche Baubegleitung Schaltanlage

Kenndaten

Auftraggeber
TenneT TSO GmbH
Planungsumfang
130 ha
Bearbeitungszeitraum
2015 - 2020