Die Europastraße 233 (E 233) stellt die kürzeste Verbindung zwischen den Großräumen Amsterdam/Rotterdam und Bremen/Hamburg dar. Sie verläuft auf niederländischer Seite als Autobahn A 37 zwischen Hoogeveen und der Landesgrenze bei Zwartemeer. Der Planungsabschnitt 1 mit ca. 10 km Länge bei Meppen ist landschaftlich gekennzeichnet durch das Bourtanger Moor im Westen sowie die Ems-Hunte-Geest/Dümmer Geestniederung.  Der PA 1 durchläuft auf ca. 4,2 km Länge das FFH-Gebiet „Ems“ mit einer Größe von 8.130 ha sowie das Überschwemmungsgebiet der Ems. Neben der Moorlandschaft westlich der A 31, der Agrarlandschaft und dem Waldgebiet bei Borken wird der Raum durch den Flusslauf der Ems, ihre Nebenarme und ihre Niederung/Aue charakterisiert. Für den geplanten Streckenabschnitt wurden 2011-2020 in einem ca. 1.400 ha großen Untersuchungsgebiet vorhabenbezogene Kartierungen von Biotoptypen, FFH-Lebensraumtypen und faunistischen Arten durchgeführt, die Grundlage für die FFH-Verträglich-keitsprüfung und FFH-Abweichungsprüfung, den Landschaftspflegerischen Begleitplan, den Artenschutzbeitrag inkl. Ausnahmeprüfung und den UVP-Bericht sind.

Leistungen

  • Kartierungen 
  • Artenschutzbeitrag inkl. Ausnahmeprüfung 
  • FFH-Verträglichkeitsstudie
  • Landschaftspflegerischer Begleitplan
  • UVP-Bericht

Kenndaten

Auftraggeber
Landkreis Emsland
Planungsumfang
ca. 670 ha
Bearbeitungszeitraum
2011 bis 2020