Die Planungsgruppe Grün GmbH wurde für die Jahr 2019 und 2020 (2020 in Kooperation mit der ARSU GmbH) mit einem begleitenden Monitoring eines in Betrieb befindlichen Windparks in Niedersachsen beauftragt, welcher mit einem videobasierten Detektionssystem zur bedarfsgerechten Abschaltung von Windenergieanlagen ausgestattet ist. Im Rahmen des Monitorings werden zwei Laser Range Finder (LRF, Vector 21 Aero) genutzt, welche die Position eines Vogels im Raum ermitteln können und durch eine enge Taktung von Messpunkten Flugverläufe dreidimensional aufzeichnen können. Die Daten bieten darüber hinaus die Möglichkeit art- und verhaltensspezifische Fluggeschwindigkeit zu ermitteln. Dies ist notwendig, um die Reaktionszeiten eines Detektionssystems beurteilen zu können. Es kann so geprüft werden, ob durch das Detektionssystem Abschaltungen zum Schutz von Greif- und Großvögel vor Kollisionen rechtzeitig erfolgen und wie genau die Systeme Flüge von Vögeln im Bereich einer Windenergieanlage erfassen können. Durch den Abgleich der im Gelände gewonnenen Flugdaten und Verhaltensbeobachtungen mit den visuellen Aufzeichnungen des Detektionssystems und seine tatsächlichen Reaktionen lässt sich die Zuverlässigkeit und damit die Praxistauglichkeit des Systems nachweisen, lassen sich Fehler im System analysieren und Verbesserungsvorschläge entwickeln. Im Untersuchungsjahr 2019 brüteten Mäusebussard, Rotmilan und Schwarzmilan im Umkreis von 500 m um die Test-Windenergieanlage. Durch die Nähe der Brutplätze zur Test-Anlage konnte eine hervorragende Datengrundlage zur Prüfung des Systems gewonnen werden. Insgesamt wurden 24.722 Messpunkte allein im ersten Untersuchungsjahr durch die LRF-Messungen generiert. Darüber hinaus konnte eine Vielzahl von Flugbewegungen der genannten Vogelarten in unmittelbarer Anlagennähe aufgezeichnet und im Hinblick auf Risiken für die Vögel durch die Windenergieanlage ausgewertet werden. Die Messgenauigkeit der LRFs wurde durch Tests mit einer Drohne (Hexacopter YUNEEC H520) geprüft.

Leistungen

  • Überprüfung der Funktionsweise von videobasiertem System im Gelände
  • Überprüfung anhand digitaler Systemaufzeichnungen

Kenndaten

Planungsumfang
Test eines videobasierten System an einer Windenergieanlage, 28 Geländetermine pro Jahr,
Methodik in Anlehnung an die Empfehlungen des KNE 
Bearbeitungszeitraum
2019 - 2021